DIE KANZLEI Rechtsanwältin Prof. Dr. Susanne Walther LL.M.
 DIE KANZLEI Rechtsanwältin Prof. Dr. Susanne Walther LL.M.

Rechtsanwältin Professor Dr. Susanne Walther

Prof. Dr. Susanne Walther LL.M.

Herzlich willkommen!

 

Gerne biete ich Ihnen meine Dienste als Spezialistin für Strafrecht und Strafverfahrensrecht einschließlich u.a. des Verkehrsstrafrechts, des Jugendstrafrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts an. Darüber hinaus dürfen Sie auf meine bestens ausgebildeten Fähigkeiten als Generalistin - d.h. Allgemeinanwältin - bauen. Die Figur des Generalisten bestimmt aus gutem Grund auch heute noch das Leitbild des Rechtsanwalts, wie § 3 Abs. 1 der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) deutlich macht: Danach ist der Rechtsanwalt der "berufene unabhängige Berater und Vertreter in allen Rechtsangelegenheiten."

 

Das hat einen guten Grund: Das "wahre Leben" orientiert sich nicht an der Abgrenzung von Rechtsgebieten so wie der Gesetzgeber sie gezogen hat. Häufig spielt die Bearbeitung eines Mandats in mehrere Rechtsgebiete hinein. So kann eine Strafsache oft nur unter Einbeziehung von Fragen des Schadensersatzes und der Wiedergutmachung bearbeitet werden. Die Vertretung der Interessen eines Verletzten erfordert neben dem bürgerlichen Recht des Schadensersatzes einschließlich des Schmerzensgeldes die Kenntnis von Opferentschädigungsansprüchen, also eines sozialrechtlichen Bereichs. Und wenn es um Erbrecht, und allgemein um Rechtsfragen mit Blick auf den Lebensabend geht, dann geht es typischerweise um einen ganzen Strauß von Rechtsgebieten bis hin zum Steuerrecht. Vom rechtssuchenden Bürger dürfen also gerade an den Allgemeinanwalt besonders hohe Anforderungen gestellt werden.

 

Freilich: Auch wenn Sie in meiner Eigenschaft als Allgemeinanwältin zu mir kommen, dürfen Sie sicher darauf vertrauen, dass ich Sie in besonderen Fällen, für die eindeutig der Gang zum Fachanwalt der bessere und effizientere Weg ist, auch dorthin empfehlen werde.

 

Häufig wird es in Ihrem wohlverstandenen Interesse sein, eine außergerichtliche Lösung zu finden. Hier heißt es dann, "geschickt handeln" zu können, wofür einiges mehr vonnöten ist als nur Ihre Rechtsansprüche und deren Durchsetzbarkeit kompetent zu erfassen. Nicht zuletzt braucht man nämlich ein gutes, oftmals geradezu detektivisches Gespür um die Interessen beider Seiten genau auszuloten und darauf aufbauend einen Weg auszutüfteln, auf dem Sie bestmöglich zum Erfolg kommen, zugleich aber auch Ihr Gegenüber mitzuziehen bereit ist. Soll eine außergerichtliche Lösung gefunden werden, benötigt der Anwalt nicht nur fundierte Kenntnisse Ihrer rechtlichen Ansprüche, sondern auch viel menschliches Einfühlungsvermögen. Letztlich kommen Sie als Mandant/in dann am besten zu Ihrem Recht, wenn es gelingt, auch die Gegenseite davon zu überzeugen dass der Verzicht auf einen Gerichtsgang eine "Win-Win-Lösung" - und keinen Gesichtsverlust - darstellt.

Wenn Sie wegen einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit beschuldigt sind, empfiehlt sich eine sofortige Kontaktaufnahme mit mir. Folgen Sie keiner polizeilichen Vorladung oder der Aufforderung, einen schriftlichen Anhörungsbogen auszufüllen. Hierzu sind Sie nicht verpflichtet, und allzu leicht können hier ohne anwaltliche Beratung Selbstbelastungen zu Stande kommen, die im weiteren Verfahrensverlauf negativ wirken. Der Ausgang des Strafverfahrens wird sehr häufig durch die Anfänge des Ermittlungsverfahrens bestimmt. Sehr bedeutsam ist sodann, dass ich sofort nach Mandatserteilung Akteneinsicht nehmen werde, ein Recht, dessen Wahrnehmung nur durch den Rechtsanwalt erfolgen kann.

Siehe auch www.aachener-anwaltverein.de.


 

 

 

Hier finden Sie mich

Rechtsanwältin 

Prof. Dr. Susanne Walther LL.M.
Hallenthaler Str. 3
53925 Kall-Steinfeld

- gegenüber Kloster Steinfeld -

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 

 

02441-9940641 oder (mobil) 0151-21251816

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Natürlich können Sie auch ein Fax senden:

02441-9940651

 

Oder eine Email:

SusanneCWalther@googlemail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne C. Walther